Geförderte Maßnahmen 2011 bis 2015

Im Rahmen der Fördermaßnahme "Kompetenzmodellierung und Kompetenzerfassung" wurden 60 Einzelprojekte in 23 Verbünden zur Förderung ausgewählt.
Die ausgewählten Vorhaben starteten zwischen Herbst 2011 und Herbst 2012 und liefen bis 2014 / 2015.

Detaillierte Beschreibungen der geförderten Maßnahmen finden Sie auf den Seiten der Koordinierungsstelle. Die entsprechenden Links haben wir in die folgenden Kurz-Beschreibungen integriert:

AkaTex 
BilWiss-Beruf
DaZKom
ExMo
HEED
KOM-ING 
KoM@ING
KoMeWP
KomMa
KomPaed
KOMPARE
KOSWO
Ko-WADiS
KUI
LeScEd
M³K
MoKoMasch
ProfiLe-P
Pro-SRL
SEKO
SOSCIE
WiKom-SoWi
WiWiKom


AkaTex- Akademische Textkompetenzen bei Studienanfängern und fortgeschrittenen Studierenden des Lehramtes unter besonderer Berücksichtigung ihrer Startvoraussetzungen

Das Projekt zielt erstens auf ein Kompetenzmodell, das akademische Textkompetenzen für Lehramtsstudierende so abbildet, dass damit zu erreichende Standards und Entwicklungsstufen beschrieben werden können. Dabei werden insbesondere die Übergänge zwischen Schule und Hochschule (akademische Textkompetenz im engeren Sinne) sowie zwischen Hochschule und Beruf (akademische Textkompetenz im weiteren Sinne) berücksichtigt. Das Projekt zielt zweitens auf die Entwicklung eines Instrumentariums, mit dem Textkompetenzen lokalisierbar, d.h. an geeigneten Textprodukten bzw. -aufgaben erkennbar, und in ihrer Entwicklung prognostizierbar werden. Das Projekt geht dabei von den neuen modularisierten Studiengängen im Lehramt aus und will die Projektergebnisse unmittelbar und begleitend in die Lehre einbinden.

Mehr...


BilWiss-Beruf - Die Bedeutung des bildungswissenschaftlichen Hochschulwissens für den Berufseinstieg von Lehrkräften

Im Projekt „BilWiss-Beruf“ wird in einer Längsschnittstudie mit Referendar(inn)en folgende Frage untersucht: Welchen Beitrag leistet das bildungswissenschaftliche Wissen – das in der Lehramtsausbildung erworben wird - zur erfolgreichen Bewältigung praktischer beruflicher Aufgaben?

Mehr...


DaZKom - Professionelle Kompetenzen angehender LehrerInnen (Sek I) im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Theoretische Modellierung von Kompetenzen und Standards für den Bereich Deutsch-als-Zweitsprache in ihrer Relevanz für Mathematik-Lehramtsstudierende der Sekundarstufe I sowie Entwicklung eines Instruments zur empirischen Überprüfung des Modells.

Mehr...


ExMo - Vermittlungs- und Beurteilungskompetenzen zum Experimentieren: Modellierung, Validierung und Messinstrumententwicklung

Das Projekt widmet sich der theoretischen Herleitung, empirischen Überprüfung und Validierung eines Kompetenzmodells zu Vermittlungs- und Beurteilungskompetenzen zum Experimentieren angehender Biologielehrkräfte. Fokussiert wird auf die Analyse und Planung von Experimentalunterricht in der Sekundarstufe I und auf die Beurteilungsfähigkeiten von Schülerkompetenzen im Experimentieren.  Dazu soll ein reliables und valides Messinstrument entwickelt werden.

Mehr...


HEED - Higher Entrepreneurship Education Diagnostics

Forschungsaufgaben des Projektes sind die Entwicklung eines theoretisch und empirisch fundierten Modells der unternehmerischen Kompetenz und Ansätze zur Kompetenzerfassung mit dem Ziel der Verbesserung und Weiterentwicklung der wirtschaftswissenschaftlichen gründungsbezogenen Hochschullehre.

Mehr...


KOM-ING - Modellierung und Messung von Kompetenzen der Technischen Mechanik in der Ausbildung von Maschinenbauingenieuren

Ziel des Projekts zur Modellierung und Messung von Kompetenzen der Technischen Mechanik in der Ausbildung von Maschinenbauingenieuren (KOM-ING) ist die Ausdifferenzierung eines Kompetenzmodells für Technische Mechanik (TM) und dessen Validierung. Es sollen die Fragen beantwortet werden, ob sich das Kompetenzmodell empirisch bewährt und inwiefern sich die TM-Kompetenzen von Studierenden auf der Grundlage der postulierten Kompetenzdimensionen differenziell beschreiben lassen.

Mehr...


KoM@ING - Kompetenzmodellierungen und Kompetenzentwicklung, integrierte IRT-basierte und qualitative Studien bezogen auf Mathematik und ihre Verwendung im ingenieurwissenschaftlichen Studium

Im Zentrum des Projektes stehen einerseits Beiträge zur Kompetenzmodellierung und andererseits Studien zur Kompetenzentwicklung und deren relevanten Entwicklungsbedingungen bezogen auf Mathematik und ihre Verwendungen in zentralen Gegenstandsfeldern der beiden ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge Elektrotechnik und Maschinenbau.

Mehr...


KoMeWP - Modellierung und Erfassung fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Kompetenzen im wirtschaftspädagogischen Studium

Zielsetzung des Projekts ist die Entwicklung und Konstruktion eines Tests zur fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kompetenz angehender Lehrkräfte an kaufmännischen Schulen für die Domäne Rechnungswesen.

Mehr...


KomMa - Struktur, Niveau und Entwicklung professioneller Kompetenzen von Erzieherinnen und Erziehern im Bereich Mathematik

Im Rahmen des Projektes KomMa werden die folgenden vier Ziele verfolgt:

1.Entwicklung eines anforderungsbezogenen und zugleich curricular validen Modells der professionellen Kompetenz von Erzieherinnen zur Förderung mathematischer Fähigkeiten im Kindergarten

2.Entwicklung eines fachbezogenen Tests, der die Kompetenzen der Erzieherinnen, mathematische Fähigkeiten in den informellen Settings des Kindergartens zu fördern, reliabel erfasst

3.längsschnittliche Analyse der Kompetenzstruktur, des Kompetenzniveaus und der Kompetenzentwicklung bei Erzieherinnen vom Beginn der Ausbildung bis in den Beruf

4. Identifikation förderlicher Kontextbedingungen der Erzieherinnenausbildung im nationalen und internationalen Vergleich

Mehr...


KomPaed - Tätigkeitsbezogene Kompetenzen in pädagogischen Handlungsfeldern

Entsprechend dem hohen Stellenwert berufsfeldbezogener Kompetenzen fokussiert das Vorhaben nicht auf (akademische) Fachkompetenzen, sondern auf generische Kompetenzen, die für erfolgreiches berufliches Handeln erforderlich sind. Dabei geht es um die Identifizierung von Kompetenzfeldern, die für das Arbeitshandeln von Akademiker(inne)n zentral sind. Die Untersuchung bezieht sich exemplarisch auf Studierende erziehungswissenschaftlicher Studiengänge.

Mehr...


KOMPARE - Kompetent Argumentieren mit Evidenzen: Messung und Modellierung in den Erziehungswissenschaften und Transfer aus der Medizin

Das Projekt untersucht die Kompetenz zum Evidenz-basierten Argumentieren in den Feldern der Erziehungswissenschaften (Pädagogik, Psychologie, Lehramt) und der Medizin.

Mehr...


KOSWO - Kompetenzen Studierender im Umgang mit wissenschaftlicher Originalliteratur

In den meisten Studiengängen wird von den Studierenden erwartet, dass sie sich mit wissenschaftlicher Originalliteratur auseinandersetzen. Dies dürfte für zahlreiche Studierende eine beträchtliche Herausforderung darstellen. Ziel des geplanten Projekts ist die Entwicklung und empirische Prüfung eines umfassenden, integrativen Modells des kompetenten Umgangs mit wissenschaftlicher Originalliteratur. Zu diesem Zweck werden Verfahren entwickelt bzw. adaptiert, mit denen die Kompetenzen Studierender in verschiedenen Kompetenzbereichen erfasst werden können.

Mehr...


Ko-WADiS - Kompetenzmodellierung und -erfassung zum Wissenschaftsverständnis über naturwissenschaftliche Arbeits- und Denkweisen bei Studierenden (Lehramt) in den drei naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik

Konstruktion und Validierung geeigneter Instrumente zur Evaluation, die Modellierung der Kompetenzentwicklung über das gesamte Studium, das Beschreiben qualitativer Niveaus sowie die Erfassung von Kompetenzunterschieden in verschiedenen Studiengängen in Deutschland und Österreich.

Mehr...


KUI - Kompetenzen für das Unterrichten in Informatik

Modellierung von professionellen fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Lehrkompetenzen für ausgewählte Lehrämter der Informatik

Mehr...


LeScEd- Forschungskompetenz in bildungswissenschaftlichen Studiengängen

Das Vorhaben fokussiert daher auf drei Kompetenzfacetten, die in hohem Maße generisch für die Reflexion von Forschungsergebnissen und die Entfaltung von eigenen Forschungstätigkeiten von Studierenden und Promovierenden sind: a) Kenntnis und Beherrschung von Verfahren sozialwissenschaftlicher Forschung, b)Wissenschaftliches Argumentieren und Kommunizieren und c) Epistemologische Überzeugungen zur Natur bildungswissenschaftlichen Wissens

Mehr...


M³K - Modellierung und Messung medienpädagogischer Kompetenz

Entwicklung und empirische Validierung eines Kompetenzstruktur- und eines Niveaumodells zur medienpädagogischen Kompetenz von Lehrkräften

Mehr...


MoKoMasch - Modellierung von Kompetenzen bei Studierenden des Maschinenbaus in den Bereichen Konstruktion, Entwurf und Produktionstechnik

Im einem Verbundprojekt der Technischen Universitäten Darmstadt, Dortmund und der Universität Jena soll eine erste Kompetenzmodellierung, -erfassung und -validierung bei Studierenden des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik vorgenommen werden. Mit dem Projekt soll eine Grundlage für eine evaluierbare Gestaltung von hochschulischen Lehrkonzepten und Lehrmaßnahmen im Bereich der Ingenieurwissenschaften geschaffen werden.

Mehr...


ProfiLe-P - Professionswissen in der Lehramtsausbildung Physik

Im Hinblick auf qualitativ hochwertigen Unterricht benötigen Lehrkräfte hohes fachliches, hohes fachdidaktisches und hohes pädagogisches Wissen. Insbesondere im Lehramtsstudium Physik existieren diesbezüglich bislang jedoch keine Studien mit umfangreicher und differenzierter Messung, so dass Ansatzpunkte zur Verbesserung der Ausbildungsqualität bei Lehrkräften und damit der Unterrichtsqualität fehlen. Vor diesem Hintergrund sollen im Forschungsverbund ProfiLe-P ein Rahmenmodell und entsprechende Testinstrumente entwickelt werden, welche die Wissensfacetten angehender Physiklehrkräfte überprüfbar machen.

Mehr...


SEKO - Berufsbezogene Selbstregulation als ein generischer Aspekt professioneller Kompetenz von Lehrkräften: Entwicklung und Veränderbarkeit im Studium sowie prädiktive Validität

Das Hauptanliegen des Projekts ist, den Status der berufsbezogenen Selbstregulation als ein Kompetenzkonstrukt, das in der Lehrerforschung eine zentrale Rolle einnimmt, intensiv und kritisch zu untersuchen. Dazu soll der Entwicklungsverlauf der selbstregulativen Fähigkeiten während der universitären Phase sowie die prädiktive Validität für erfolgreiches berufliches Handeln untersucht werden.

Mehr...


Pro-SRL - Produkt- und Prozessorientierte Modellierung und Erfassung von Kompetenzen zum Selbstregulierten Lernen im Tertiären Bereich

Übergeordnetes Ziel des geplanten Vorhabens ist es, Kompetenzen zum Selbstregulierten Lernen (SRL) im tertiären Bereich und deren Entwicklung im Laufe des Studiums zu modellieren sowie Messinstrumente zur Erfassung dieser generischen Kompetenzen zu entwickeln und zu validieren. Dabei werden sowohl disziplinübergreifend bedeutsame als auch studienbereichsspezifische Kompetenzen zum SRL fokussiert, die mit vier Messansätzen auf der Produktebene (Situational Judgements, Fragebögen) und der Prozessebene (standardisierte Tagebücher, Portfolios) erfasst werden.

Mehr...


SOSCIE - Modellierung und Erfassung der fachdidaktischen Kompetenz von künftigen Geschichtslehrern und -lehrerinnen

Überprüfung und Optimierung des Kompetenzstruktur- und Kompetenzstufenmodells geschichtsdidaktischen Denkens

Mehr...


WiKom-SoWi - Modellierung und Messung wissenschaftlicher Kompetenz in sozialwissenschaftlichen Fächern

Standort- und studienfachübergreifende Modellierung und Messung wissenschaftlicher Kompetenz in sozialwissenschaftlichen Fächern

Mehr...


WiWiKom - Modellierung und Messung wirtschaftswissenschaftlicher Fachkompetenz bei Studierenden bzw. Hochschulabsolventen mittels Adaptation und Weiterentwicklung vorliegender amerikanischer und spanischsprachiger Messinstrumente

Entwicklung eines Kompetenzmodells und eines Messinstruments durch Adaptation internationaler Tests zur validen Erfassung wirtschaftswissenschaftlicher Fachkompetenz von Studierenden und Hochschulabsolventen im deutschsprachigen Raum

Mehr...

Koordinierungsstelle

Standort Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz,
Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik

Prof. Dr. Olga Zlatkin-Troitschanskaia

 E-Mail

Standort Berlin

Humboldt Universität zu Berlin
Lehrstuhl für Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

Prof. Dr. Hans Anand Pant

 E-Mail


© BMBF 11/22/2016 11:07 - Alle Rechte vorbehalten.