Verbund SriAS - Erfassung und Förderung von Selbstregulation im Alltag von Studierenden mittels Ambulantem Assessment

Das Vorhaben knüpft an Maßnahmen zur Förderung der Selbstregulation aus Projekten des Qualitätspakts Lehre an der Universität Bielefeld, dem Karlsruher Institut für Technologie und der Universität Ulm an. Ziel des Vorhabens ist die Untersuchung, ob und inwiefern diese Maßnahmen das selbstregulierte Lernen von Studierenden unterstützen.
In Bielefeld sollen zusätzlich Fragen zu den Auftretensbedingungen und Wirkungen motivationaler Konflikte geklärt werden. In Ulm wird der Fokus auf lernstrategische Prozesse gelegt. In Karlsruhe wird untersucht, ob und wie spezifische Interventionen das Auftreten von Prokrastination im Alltag reduzieren. Insgesamt werden an den Projektstandorten neun Studien durchgeführt. Verbindendes Element aller geplanter Studien ist die Nutzung von Ambulantem Assessment. Es erlaubt sowohl die Erfassung selbstregulativer Kompetenzen in Echtzeit als auch eine gezielte Förderung der Selbstregulation durch die Implementierung entsprechender Hinweise. Des Weiteren werden mittels Fragebogenverfahren mögliche Bedingungsfaktoren und Auswirkungen selbstregulierten Lernens erhoben. Die Projektpartner sind für die Durchführung der Studien an ihren Standorten verantwortlich. Zunächst wird an jedem Standort eine Pilotierungsstudie durchgeführt. Diese dienen der Implementierung der Methode und der Überprüfung der neu entwickelten Items für das Ambulante Assessment. Die Studien 1, 7 und 9 in Ulm nehmen insbesondere kognitive Aspekte der Selbstregulation bei Studierenden in der Vorbereitung auf mündliche Prüfungen und Klausuren in den Blick. Die Studien 2, 3 und 8 in Bielefeld fokussieren mehr auf die motivationalen Aspekte der Selbstregulation bei Studierenden im Hinblick auf die Vorbereitung dieser studiumsbezogenen Aufgaben. Die Studien 4 bis 6 werden in Karlsruhe durchgeführt und haben einen stärker interventiven Charakter.

Zuwendungsempfänger:
Universität Bielefeld, Karlsruher Institut für Technologie (KIT); Universität Ulm
Projektleitung Verbund: Prof. Dr. S. Fries
Teilprojektleitung Universität Bielefeld: Prof. Dr. S. Fries, Dr. C. Grunschel
Teilprojektleitung KIT: Prof. Dr. U. Ebner-Priemer
Teilprojektleitung Universität Ulm: Jun.-Prof. Dr. U. Nett

FKZ: 01PB14003A/B/C
Betrag: 975.834 EUR
Laufzeit: 01.10.2014 – 30.09.2018

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Stefan Fries
+49 (0) 521 106 - 3097
E-Mail

© BMBF 11/22/2016 11:07 - Alle Rechte vorbehalten.